Category

Beauty & Style

Heute hatte ich mein erstes Mal….

Von | 60 ist das neue 40, Beauty & Style, Frau und Geld, Gesundheit, Netzwerken | Keine Kommentare

Heute hatte ich mein erstes Mal …..

…und ich habe mich genauso fallen lassen können, wie der Wasserfall auf dem Bild.

Ja, ich war zu ersten Mal bei einer Hypnosesitzung und bin unendlich dankbar dafür, dass ich das erleben durfte.

Warum mache ich so etwas? Das ist eine längere Geschichte, die ich hier gar nicht erzählen will. Nur soviel, es hat sich in meinem aufregenden Leben eine ganze Menge ereignet, was mich auf der eine Seite geprägt hat und auf der anderen Seite unterschwellig begleitet hat, ohne dass ich mir dessen bewusst war. Durch verschiedene Ereignisse in den vergangenen Wochen und Monaten habe ich bemerkt, dass es Zeit wird, meinem Ich einmal auf den Grund zu gehen und ab sofort mit meinem Unterbewusstsein zusammen zu arbeiten.

Das kann man natürlich nicht allein

und so habe ich mir eine Fachfrau dafür gesucht, die ich wiederum durch gemeinsame Bekannte kennen gelernt habe und die mir sehr empfohlen wurde. Es bedarf nämlich für so eine Aktion einer ganzen Menge an Vertrauen und das habe ich bei ihr sofort gespürt. Also gut, der Kontakt war hergestellt, der Termin gemacht und von da an begann das Unbehagen, was ich denn jetzt wieder so vorhatte und geht das auch alles gut. Ich hatte vorher schon so viel von Hypnose gehört, wusste aber nicht wirklich, was mich da erwartet. Das alles kennt meine Hypnotiseurin und hat mir die ganze Ungewissheit mit einem Hypnosebrief genommen, den sie mir 14 Tage vor meinem Termin geschickt hatte und den ich an diesem Abend und am Abend vor meinem Termin bei ihr lesen sollte.

Gesagt getan und schon fühlte ich mich besser

Der Termin kam näher und ich freute mich sehr darauf, obwohl ich auch aufgeregt war. Wie von Geisterhand veränderte sich in den letzten Tagen vor meinem Termin so einiges in meinem direkten Umfeld. Ich habe viele Dinge bewusster wahrgenommen, habe Erleichterungen bei einigen Dingen verspürt und bin entspannter geworden. Ich wurde in meinem Hypnosebrief darauf aufmerksam gemacht, dass so etwas passieren kann, war mir aber dessen nicht so ganz bewusst. Der eigentliche Termin war dann so intensiv, dass ich nach ca. 2,5 h komplett erschöpft und ausgehungert etwas gegessen habe und mich dann ganz schnell nach Hause begeben habe, zu versuchen, dieses Gefühl des Fallen lassen und der totalen Entspannung noch einmal herzaubern zu wollen. Das ging natürlich nicht, aber ich fühle mich trotzdem wie neu geboren.

Was ist passiert?

Der Termin läuft ganz entspannt ab. Im Vorgespräch haben wir über alles so geredet, was uns bewegt, übrigens die Therapeutin hat genauso von sich erzählt, wie ich über mich. Schnell war die Zeit vergangen und ich verlor komplett meine Aufgeregtheit und entspannte mich schon während des Gespräches. Die wundervolle Zeit der Hypnose habe ich dann so empfunden, als wenn ich schwerelos in meine Seele abtauche, ohne etwas dafür zu tun. Ich hörte einfach nur zu, was die Therapeutin erzählt und bemerkte eine Befreiung in mir. Dieses Gefühl kann man natürlich nicht beschreiben und jeder hat auch verschiedene Dinge, bei der eine Hypnose ansetzen kann. Allerdings kann ich diese Art des Zugangs zum eigenen Unterbewusstsein nur empfehlen. Dadurch können eventuell vorhandene Blockaden gelöst werden oder bestimmte körperliche Unbefindlichkeiten wieder in Balance gebracht werden.

Ich bin einfach nur dankbar

Liebe Kristin, danke, dass du so ein toller Mensch bist und deine Leidenschaft lebst. Damit hilfst du vielen Menschen, ein glücklicheres Leben zu führen, egal in welchem Bereich. Allerdings muss man das auch zulassen, sonst funktioniert das nicht, aber du hast die besondere Gabe, dass sich Menschen an dich wenden, um deine Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ich kann das Institut Sorgenfrei uneingeschränkt empfehlen.

Schütze deinen Körper Teil 3….ab und zu eine kleine Auszeit

Von | 60 ist das neue 40, Beauty & Style, Gedanken, Gesundheit | Keine Kommentare

Schütze deinen Körper Teil 3…ab und zu eine kleine Auszeit,

das war auch mein Thema heute. Ich habe es endlich getan und mir heute wieder einmal eine Ganzkörpermassage gegönnt. Seit meinem Lendenwirbelbruch habe ich mich nicht mehr so richtig getraut, da ich immer Angst hatte, dass könnte mir schaden. Doch ich wurde eines Besseren belehrt, ich fühle mich gerade wie neu geboren und vor allem so richtig entspannt.

Aber der Reihe nach…

Was tun wir unserem Körper eigentlich alles so an? Ständig ist man erreichbar, das Handy ist nie weiter weg, als man es greifen kann. Millionenfache Reize überfluten tagein tagaus unser Nervensystem, W-LAN ist unser ständiger Begleiter, wobei noch keiner genau sagen kann, wie sich diese Strahlen auf lange Sicht auswirken. Forscher haben allerdings schon heraus gefunden, dass unser Körper den ganzen Tag damit beschäftigt ist, die verschiedenen Reize, die aus Umwelt, Werbung, Fernsehen, Straßenverkehr, Handy, Internet, Beruf und vielem mehr auf unser Nervensystem einströmen, zu kompensieren bzw. zu verarbeiten. Das kostet übernatürliche Kraft und wird auf Dauer nicht ohne Folgen funktionieren. Wenn wir uns mal an die Steinzeitmenschen erinnern, hatten die nur mit Wetter, Nahrungssuche, Tieren und dem Lebenserhalt zu tun. Ihr Nervensystem war nicht geschädigt und sie hatten auch keine Krankheiten, die mit der Überlastung des Körpers einhergingen. Heutzutage entstehen Krankheiten aus Überreizung der Nervenbahnen. Wie wir wissen, laufen die Nervenbahnen in der Wirbelsäule zusammen und jeder Strang ist mit einem anderen Körperteil und dessen Funktionalität verbunden. Sind die kleinen Rezeptoren nun überarbeitet oder gar wegen Überlastung zerstört, kommen die Krankheiten zutage. Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Magenbeschwerden, Herz-Kreislaufprobleme, ständige Müdigkeit, Schlafstörungen, Sehstörungen und und und…

 

Was kann man dagegen tun?

Nehmt euch ab und zu eine kleine Auszeit, wenn es der Tagesablauf zulässt. Ein kleiner Spaziergang, ohne dabei ständig auf das Handy zu schauen oder Fotos zu machen. Einfach nur mal so dasitzen und gar nichts tun, einfach nur in die Luft starren, aber dabei alle Geräte um dich herum ausschalten. Und was der Seele besonders gut tut, ist eine Ganzkörpermassage. Die habe ich mir heute bei Susi Schönfeld gegönnt. Sie hat ihre neuen Räume in der Robert-Koch-Str. 4, in Gera neu eröffnet, Jademassage im neuen Gewand. Es war einfach wunderbar. Fast jeder Zentimeter des Körpers wird sanft berührt und mit Öl massiert. Die Nervenbahnen im Körper kommen somit zur Ruhe und alles wird komplett durchblutet, Blockaden werden gelöst. Solche Auszeiten sind einfach unverzichtbar, bei der Regenerierung des Körpers nach Stress und Dauerbelastung und sollten auch im Alltag auf keinen Fall fehlen. Ich komme bald wieder zur Massage, danke Susi, sehr empfehlenswert.

Die Entscheidung ist gefallen….

Von | 60 ist das neue 40, Beauty & Style, Gedanken | Ein Kommentar

Die Entscheidung ist gefallen….

…ich gehe back to the roots.

Endlich kann ich euch meine  neue Brille präsentieren. Ich habe mich für das Modell aus den 80igern entschieden. Es kommt in der Mode alles irgendwann wieder und das ist doch ganz gut so.

Das Foto aus den 80iger Jahren zeigt mich so wie ich damals war, lebenslustig, neugierig auf das Leben, mit langen Haaren bis zum Po und der riesengroßen Brille. Und jetzt habe ich wieder so ein Exemplar und freue mich sehr darüber.

Man sollte alles aufheben,

denn irgendwann ist es wieder modern, aber das geht ja nicht, wohin soll man mit den ganzen Sachen. Das letzte Mal vor zwei Jahren habe ich meinen kompletten Klamotten-und Schuhbestand  radikal ausgemistet, weil ich mir einen Traum erfüllt habe. Ein Kleiderschrank in der Abmessung 3,5 m x 4,50 m über Eck durfte in mein Schlafzimmer einziehen. Endlich hatte ich genug Platz, um alle Kleidungstücke ordentlich und übersichtlich zu sortieren, so dass ich am Morgen mit nur einem Griff auf mein gewünschtes Outfit zugreifen konnte. Heute, nach zwei Jahren, ist der Maxischrank schon wieder gut gefüllt und ich stehe schon wieder vor der Entscheidung, auszumisten. Und das werde ich jetzt wieder konsequent tun. Alles, was ich zwei Jahre lang nicht getragen habe, fliegt raus. Das wird wieder schwer, aber es muss sein.

Wie macht ihr das?

Schreibt mir doch bitte in den Kommentaren, wie ihr das so mit der Zunahme der Klamotten macht. Seid ihr radikal beim ausmisten oder hebt ihr auch viel auf. Man könnte es ja noch einmal gebrauchen. Ich kann nur sagen, wenn man dann mal viel weggeworfen oder zur Kleiderspende gebracht hat, fühlt man sich irgendwie erleichtert. Zwei Wochen später sucht man dann zwar doch wieder genau das, was unwiderruflich weg ist, aber so ist das Leben.

 

 

 

Schütze deinen Körper Teil 2….Warum macht uns die Sonne gesund und glücklich?

Von | 60 ist das neue 40, Beauty & Style, Gedanken, Gesundheit, Netzwerken | 2 Kommentare

Warum macht uns die Sonne gesund und glücklich?

Die Sonne ist der Mittelpunkt unseres Planetensystems und die Mutter allen Lebens. Jetzt endlich beflügelt sie nach den langen trüben Wochen wieder unseren Körper, Geist und Seele.

Endlich ist die Sonne da, schon am Morgen blickt man in den strahlend blauen Himmel und könnte gleich durchdrehen vor Glück. Die Vorfreude auf das erste Sonnenbad, das erste Weizenbier im Freien und die neue Wärme erweckt in uns ein wahres Glücksgefühl, was den Frühling jedes Jahr wieder für uns so besonders werden lässt.

Warum tut uns der Himmelskörper eigentlich so gut?

Es gibt in unserem Gehirn ein winzig kleines Organ, die Zirbeldrüse, welches die Hormonproduktion steuert. Die wiederum ist für unsere Stimmung verantwortlich. Wenn es grau und dunkel ist, wird das Schlafhormon Melatonin gebildet, was unseren Schlafrhythmus steuert. Gibt es zu viel davon, schaltet unser Körper einen oder zwei Gänge runter, Kreislauf, Verdauung und Bewegungsapparat werden immer träger, wir werden erst müde und dann schläfrig. In den langen dunklen Wintermonaten führt das oftmals zu Dauermüdigkeit, Abgespanntheit, Kopfschmerzen, Migräne sogar bis hin zu dem sogenannten Winter-Blues, auch Depressionen spielen eine Rolle.

Jetzt im Frühling kommt die Sonne wieder ins Speil, denn die Natur führt Regie auch in unserem Leben und hat vorgesehen, dass wir nach der langen Zeit der Ruhephase wieder in das Leben zurück finden.

Sonnenschein und helles Tageslicht kurbeln die Produktion von Serotonin, dem Gute-Laune-Hormon in hohem Masse an, so dass es sich in unserem Körper wie eine kleine Explosion anfühlt, ganz ähnlich wie beim Drogenrausch, denn jetzt bildet der Körper wieder selbständig Vitamin D und körpereigene Opiate. Wir wollen nach draußen strömen, die frische Luft einsaugen und so viel wie möglich nackte Haut der Sonne präsentieren.

Was hat die Sonne mit der Lust auf Sex zu tun?

Die Kleidung wird wieder weniger, der Körper ist nicht mehr in Laken von Stoff verhüllt, die Sinne können sich wieder frei entfalten. Dabei wirkt das älteste und bewährteste  Aphrodisiakum überhaupt….unsere Sonne. Der Gynäkologe Johannes Huber nennt das Phänomen sogar eine Kaskade von Sexualhormonen, die vom Gehirn bis in der Unterleib spürbar wird. Das gilt natürlich für Männer und Frauen. Also raus in die Sonne, alles aufsaugen was geht und das Leben mit allen Sinnen genießen. Es tut einfach nur gut und spornt uns zu neuen Höchstleistungen an.

Bei viel Licht gibt es auch Schatten

Vorsicht ist natürlich auch hier geboten, denn die Sonne kann uns gefährlich werden wenn man es übertreibt. Dabei gilt allerdings auch hier die Regel, wie bei allen Genussmitteln, die uns gut tun….Immer in Maßen genießen, dann ist es kein Problem für unseren Körper. Einfach die Sonneneinstrahlung dem Hauttyp angepasst dosieren, wenn erforderlich mit Sonnencreme schützen und einfach nicht übertreiben. dann steht dem Genuss der gesunden und glücklich machenden Droge nichts im Wege.

Quelle meiner Recherche: Abendzeitung München

Schütze deinen Körper und deine Seele….gesund und schön Teil 1

Von | 60 ist das neue 40, Beauty & Style, Gedanken, Gesundheit | Ein Kommentar

Schütze deinen Körper und deine Seele….gesund und schön Teil 1

 

Der Frühling ist endlich fast da, das Leben erwacht wieder im Pflanzenbereich, in der Tierwelt und natürlich auch bei uns Menschen. Viele von uns haben vielleicht noch das Gefühl, aus dem langen Winterschlaf direkt in die Frühjahrsmüdigkeit zu stürzen. Und das ist auch ganz normal, denn im Winter werden alle Körperfunktionen bei Mensch und Tier auf ein Minimum herunter gefahren, da die Energie dafür verwendet wird, der Kälte und dem Schnee zu trotzen. Daher sind auch viele von uns in dieser Zeit sehr anfällig, das hat die diesjährige Grippewelle wiedermal gezeigt. Manche Tiere können sich vergraben und schlafen tatsächlich solange, bis die Sonne wieder scheint, aber das können wir Menschen leider nicht. Ich wäre die Erste, die sich vergraben würde, denn ich bin ein Murmeltier.

Gehe sorgsam mit deinem Körper um

Jetzt ist es ganz wichtig, deinen Körper und deine Seele vor ungesunden Einflüssen zu schützen, damit du gestärkt in die aufstrebende neue Zeit gehen kannst. Zu den ungesunden Einflüssen zählen in meinen Augen Bewegungsmangel, ungesunde Ernährungsgewohnheiten, zu viel Stress, Unzufriedenheit mit ungeklärten Situationen, berufliche Überbelastung, finanzielle Sorgen und und und….Da gibt es sicher noch mehr, aber das sind die Dinge, die mir zum Beispiel vor mehr als 10 Jahren den gesundheitlichen Blackout beschert haben, von dem ich mich mich bis heute nicht ganz erholt habe. Ich arbeite allerdings täglich daran, dass ich es nie wieder soweit kommen lasse.

Meine Wege zu Gesundheit und Wohlbefinden

Wie versprochen, werde ich in meinen nächsten Blogeinträgen genau darüber berichten und euch meine Erfahrungen und Strategien dazu mitteilen, wie man seinen Körper von innen und außen gesund hält und damit auch seiner Seele gut tut  Jeder von euch entscheidet natürlich selbst, was für ihn das Beste ist und ob er bzw. sie es nachmachen möchte. Ich bin zwar kein Arzt oder Apotheker, aber ich kann euch versprechen, dass die Nebenwirkungen sehr positiv sein werden. Bis zum nächsten Teil. Eure Ute

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

Von | 60 ist das neue 40, Beauty & Style, Essen und Trinken, Gedanken, Gesundheit | Keine Kommentare

Das kann ja heiter werden…..

….denn große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Seit 8 Wochen ist mein Lifestyleblog 60plus nun online und es überschlagen sich die positiven Reaktionen und Anfragen zu bestimmten Themen. Ich hatte durch die ruhigen Tage viel Zeit, meinen Plan für 2018 zu fixieren. Vielen Dank für Eure Anregungen, das kann ja wirklich heiter werden, ich habe jetzt viel zu tun.

Bloggertreffen

Auf meinem 1. Bloggertreffen Ende nächster Woche in München werde ich viel lernen und das für Euch auch umsetzen. Außerdem nehme ich an mehreren Kongressen und Veranstaltungen teil, auf denen zu bestimmen Themen gesprochen wird. Diese Erkenntnisse werdet Ihr dann brandneu von mir erfahren.

Folgende Themen kommen jetzt auf Euch zu:

  • wissenschaftliche Neuheit zum Thema Abnehmen und Wohlfühlen
  • das tägliche Sportprogramm für JederFrau (Mann), einfach im Alltag zu integrieren
  • guter Sex im Alter, Gelegenheiten, Erfahrungen, Wünsche
  • meine Fotostrecke zur Bewerbung als MissGermany50plus 2019
  • Frauen im Umgang mit Geld, sind wir die besseren Finanzexperten?
  • die täglichen Ängste, die uns das Leben schwer machen
  • Motivation im Zusammenspiel mit Glücklichsein, auch wenn es einmal schwierig wird im Leben
  • das aufregende Leben als Geliebte
  • Frauen im Business, wie wird und bleibt Frau erfolgreich
  • körperliche Schönheit auf natürlichen Weg durch kosmetische Innovationen
  • aktuelle Buchempfehlungen
  • meine verrückte Mode, zusammengefasst in einem Imagefilm über mich
  • erste Schritte von mir als Youtuberin

Diese Aufzählung stellt noch keine Reihenfolge der Erscheinung dar. Das geht nach Gefühl.

Ich denke, es gibt einige Themen, die viele von Euch interessieren werden, natürlich auch die Männer, die meine Seite lesen.

Ihr dürft also gespannt bleiben und immer mal wieder auf meinen Blog schauen, um nichts zu verpassen.

Schon jetzt freue ich mich auf Eure Reaktionen und die aufkommenden Diskussionen. Viel Spaß dabei!!!

 

Mein Jahr 2017 war…..

Von | 60 ist das neue 40, Beauty & Style, Gesundheit | Keine Kommentare

….leider geil

Ich bin dankbar für das zurückliegende und jetzt zu Ende gehende Jahr 2017. Vor fast einem Jahr war ich am Wendepunkt meines Lebens angekommen und habe fast bis Ende Januar für meiner Selbstfindung gebraucht. Das klingt jetzt wieder so mystisch, aber ich habe mich komplett hinterfragt und mir sehr viele Gedanken über mich und mein Dasein gemacht. Was ist für mich wichtig, was will ich noch vom Leben, wie gehe ich mit dem Alter um, wie möchte ich meinen Lebensunterhalt verdienen, was ist wirklich wichtig, mit wem möchte ich meine Zeit verbringen.

So entstand mein Blog

Aus diesen Überlegungen heraus, die sich im Übrigen bis heute noch hinziehen, kam die Idee für meinen Blog. Ein privates Fotoshooting bei Jens Schmidt in Gera hat mich auf den Gedanken gebracht, dass ich mich gerne einer grösseren Öffentlichkeit als meiner Familie, Freunden und Bekannten zeigen möchte. Viele Gespräche, viele Recherchen und Ideenfindungen mit Freunden und Geschäftspartnern habe dazu geführt, dass ich mich entschieden habe, mich als Lifestylebloggerin  60plus auszuprobieren.

Eine gute Entscheidung

Für mich war es die richtige Entscheidung. Schreiben macht mir viel Spaß und ich möchte für die Altersgruppe ab 60 ein lebendiges und verrücktes Lebensgefühl vermitteln, wie man auch leben kann, ohne sich vor dem Alter zu fürchten. Es gibt noch so viel zu erleben. Das alles findet ihr auf meinem Blog.

Ein Riesendankeschön…

…an Alle, die mich auf diesem Weg begleitet haben, die meine Gedankengänge mit gegangen sind, die mich dabei unterstützt haben, mich endlich zu trauen, etwas Derartiges zu wagen und die mir sehr viele Ideen geliefert haben. Ein Dank auch an meine Familie, die immer mein Rückenhalt ist und ohne die ich nicht so weit gekommen wäre.

Das neue Jahr 2018 wird mein persönliches Glücksjahr und das wünsche ich euch allen. Lebt euer Leben so, wie ihr es für richtig haltet. Versucht, je nach den persönlichen Situationen, immer das Beste aus allem zu machen. Es ist euer Leben und nur das zählt. Guten Rutsch und alles Liebe für 2018.

Was soll das?……Warum machst du das?

Von | 60 ist das neue 40, Beauty & Style, Gesundheit, Reisen, Shopping-Tipps | Keine Kommentare

Was soll das?……Warum machst du das?

Seit ca. 2 Wochen ist nun meine neue Seite online. Ich war wirklich sehr gespannt, wie mein Projekt bei euch ankommen würde, da ich mir im Vorfeld sehr viele Gedanken darüber gemacht habe. Ich war mir im Klaren, dass es sehr viele unterschiedliche Reaktionen geben wird. Und ihr werdet es nicht glauben, es gab wahnsinnig viele Reaktionen und genauso habe ich es mir auch gewünscht. Fast alle waren positiv, aber es gab auch etwas verstörte Reaktionen, die nicht genau wissen, warum ich das tue Aber so soll es sein, ich möchte polarisieren und damit die Diskussionen anregen.

Was soll das?

Sehr sehr viele Menschen haben mich daraufhin angesprochen. Es waren Sätze wie „du bist aber mutig….“, „auf so etwas haben wir schon lange gewartet….“, „wer will denn das wissen?….“,  „das ist so genial, endlich schreibt mal jemand in unserem Alter darüber….?, „das kannst du doch nicht machen….“, „wir wollen gern mit dir eine Kooperation….“  und so weiter und so weiter. Freunde und Bekannte, die ich lange nicht gesehen habe, haben  mich angesprochen, daran habe ich gesehen, wie viele Menschen meinen Blog auch lesen.

Warum machst du das?

Mein Ziel ist es, mit diesem Blog zu zeigen, dass Frauen im Alter ab 60 noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Heutzutage wird viel Augenmerk auf die Jungen und Schönen gelegt und damit fühlen sich ältere Frauen vielleicht minderwertig und oftmals auch nicht mehr dazugehörig. Einige haben auch ihren Job verloren, sind in ein tiefes Loch gestürzt, wissen  nicht mehr weiter und ziehen sich zurück. Ich möchte zeigen, dass wir Frauen jenseits der 60 stark genug sind, entweder noch einmal ganz neu anzufangen und allen zu zeigen, was wir können, oder einfach nur als Frau, Mama, Oma, Ehepartnerin, Geliebte, Freundin so zu sein, wie man es möchte und das mit ganz viel Lebensfreude. Wir haben die Lebenserfahrung, die Zeit und das Gefühl dafür. Anregungen dazu gebe ich hier, es ist alles ganz einfach nachzumachen. Ich bitte euch darum, mir in den Diskussionen eure Wünsche zu bestimmten Themen mitzuteilen, über die ich schreiben kann.

 

Morgen kommt der Nikolaus….

Von | 60 ist das neue 40, Beauty & Style | Keine Kommentare

…drum sucht schon mal das Outfit raus.

Wie versprochen, zeige ich euch in loser Abfolge meine Outfits, die ich zu bestimmten Anlässen trage. Heute geht es um das Outfit zum Nikolaus.

Nikolaus mal sexy und mal lustig

Einfach Freunden, Familie oder Kollegen mit einem lustigen Nikolauskostüm eine Freude machen. Das macht Spaß und bringt Abwechslung in den Alltag, man hat die Lacher auf seiner Seite und um Aufmerksamkeit muss man sich gar keine Gedanken mehr machen. Dieses Outfit habe ich zu meinem Weihnachtsbasar getragen.

Und am Abend dann den ganz privaten Nikolaus mit einem sexy Outfit überrasschen. Ihr könnt sicher sein, dass ihr so einen unvergesslichen Nikolaustag mit vielen Geschenken und einer großen Rute haben werdet, sehr zur Freude beider Partner. Ich spreche natürlich diesbezüglich aus Erfahrung.

Ich liebe und genieße das Leben

Von | 60 ist das neue 40, Beauty & Style, Shopping-Tipps | Keine Kommentare

Novembersonne

Es ist kalt und die Sonne scheint und ich muss unbedingt den Tag nutzen, um wieder schöne Fotos im perfekten Licht machen zu lassen. Danke an Fotostudio Jens Schmidt für die tolle Zeit in der City.

Ich liebe und genieße das Leben, weil ich es endlich kann. Meinen Tag kann ich so gestalten, wie ich es mag. Und heute ist es mein Bedürfnis, wieder für euch einen neuen Beitrag zu schreiben. Es ist zwar mein Job, als Lifestylebloggerin 60plus, Fotos zu schießen, euch an meinem Leben Teil haben zu lassen oder über bestimmte Themen zu schreiben, aber das kann ich  nicht mehr als Job bezeichnen. Das ist meine neue Leidenschaft und ich sehe an euren positiven Reaktionen, dass es euch gefällt.

Ich liebe und genieße das Leben

Es ist einfach wunderbar, überall da zu arbeiten, wo es mir Spaß macht. Ich  brauche kein Büro, ich kann überall schreiben, Nachrichten beantworten und telefonieren. Das gehört zu meiner neuen Leichtigkeit des Lebens dazu und ich liebe es einfach. So kann ich auch zwischendurch mal stöbern, was ich so als nächstes Accessoires kaufen werde.