Category

Reisen

Crazy Weekend Gera-Berlin-Dresden

Von | 60 ist das neue 40, Essen und Trinken, Reisen, Städte | Keine Kommentare

Crazy Weekend Gera-Berlin-Dresden

Eine ganz neue Erfahrung, die ich in meinem Leben gemacht habe ist, dass Jeder seine Zeit, die er zur Verfügung hat, auch mit allen Sinnen optimal nutzen sollte. Dazu gehören Städtekurzreisen, wie ich sie an diesem Crazy Weekend nach Berlin und Dresden unternommen habe. Obwohl ich schon oft dort war, entdeckt man stets etwas Neues und in der Vorweihnachtszeit ist es ganz besonders schön.

Brandenburger Tor, Hotel Adlon, BlueManGroup in Berlin

Berlin ist eine Wahnsinnsstadt, man erlebt an jeder Ecke verrückte Dinge und kann sich mal so richtig vom Alltag ablenken lassen. Das geht dort ganz einfach und macht Riesenspass. Die Show der BlueMan Group hat dann den Vogel abgeschossen. Ich habe tatsächlich fast 90 Minuten durchgängig gestaunt und gelacht.

Frauenkirche, Altstadt, Striezelmarkt in Dresden

Das vorweihnachtliche Gefühl kommt in Dresden auf, wenn man auf den traumhaft schön geschmückten Weihnachtsmärkten rund um die Frauenkirche schlendert. Jeden Tag etwas Neues entdecken bezog sich diesmal auf Entenbratwurst. Ich als Fan der Thüringer Rostbratwurst muss zugeben, dass das eine interessante kulinarische Erfahrung war und gut geschmeckt hat.

Barclays, Cruzado, La Bodega in Gera

Zum Abschluss des Wochenendes dann feiern im Barclays zur Ralph und Freunde Party und am Sonntag Morgen einen Brunch in der La Bodega. Schöner kann ein Wochenende nicht ausklingen. Ich bin sehr dankbar, dass ich diese Dinge alle gesund und glücklich erleben darf. Und gerade in dieser Vorweihnachtszeit ist Dankbarkeit sehr wichtig.

 

Was soll das?……Warum machst du das?

Von | 60 ist das neue 40, Beauty & Style, Gesundheit, Reisen, Shopping-Tipps | Keine Kommentare

Was soll das?……Warum machst du das?

Seit ca. 2 Wochen ist nun meine neue Seite online. Ich war wirklich sehr gespannt, wie mein Projekt bei euch ankommen würde, da ich mir im Vorfeld sehr viele Gedanken darüber gemacht habe. Ich war mir im Klaren, dass es sehr viele unterschiedliche Reaktionen geben wird. Und ihr werdet es nicht glauben, es gab wahnsinnig viele Reaktionen und genauso habe ich es mir auch gewünscht. Fast alle waren positiv, aber es gab auch etwas verstörte Reaktionen, die nicht genau wissen, warum ich das tue Aber so soll es sein, ich möchte polarisieren und damit die Diskussionen anregen.

Was soll das?

Sehr sehr viele Menschen haben mich daraufhin angesprochen. Es waren Sätze wie „du bist aber mutig….“, „auf so etwas haben wir schon lange gewartet….“, „wer will denn das wissen?….“,  „das ist so genial, endlich schreibt mal jemand in unserem Alter darüber….?, „das kannst du doch nicht machen….“, „wir wollen gern mit dir eine Kooperation….“  und so weiter und so weiter. Freunde und Bekannte, die ich lange nicht gesehen habe, haben  mich angesprochen, daran habe ich gesehen, wie viele Menschen meinen Blog auch lesen.

Warum machst du das?

Mein Ziel ist es, mit diesem Blog zu zeigen, dass Frauen im Alter ab 60 noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Heutzutage wird viel Augenmerk auf die Jungen und Schönen gelegt und damit fühlen sich ältere Frauen vielleicht minderwertig und oftmals auch nicht mehr dazugehörig. Einige haben auch ihren Job verloren, sind in ein tiefes Loch gestürzt, wissen  nicht mehr weiter und ziehen sich zurück. Ich möchte zeigen, dass wir Frauen jenseits der 60 stark genug sind, entweder noch einmal ganz neu anzufangen und allen zu zeigen, was wir können, oder einfach nur als Frau, Mama, Oma, Ehepartnerin, Geliebte, Freundin so zu sein, wie man es möchte und das mit ganz viel Lebensfreude. Wir haben die Lebenserfahrung, die Zeit und das Gefühl dafür. Anregungen dazu gebe ich hier, es ist alles ganz einfach nachzumachen. Ich bitte euch darum, mir in den Diskussionen eure Wünsche zu bestimmten Themen mitzuteilen, über die ich schreiben kann.

 

Ostsee…meine große Liebe

Von | 60 ist das neue 40, Reisen, Städte | Keine Kommentare

Einmal im Jahr Ostsee, egal zu welcher Jahreszeit, das muss bei mir unbedingt sein. Wenn ich das Wasser sehe, sind auf einmal alle Sorgen und kleine Befindlichkeiten wie weg geblasen, im wahrsten Sinne des Wortes.

Ostsee..meine jährliche kleine Auszeit

Mindestens einmal im Jahr gönne ich mir mindestens 4 Tage an der Ostsee, um aus dem Alltag auszubrechen, mir den Wind um die Nase wehen zu  lassen, Schiffe zu gucken, zu träumen und bei Massagen und am Pool im Hotel zu relaxen. Dabei muss es kein Hotel mitten in den großen Ferienregionen sein. Ich habe ein kleines familiengeführtes Hotel ganz in der Nähe von Warnemünde gefunden, welches meine Ansprüche für diese kleine Auszeit voll und ganz erfüllt und dabei im Preis-Leistungsverhältnis super ist.

Warnemünde und Co.

Am alten Strom in Warnemünde zu bummeln, die großen Schiffe und Fähren zu beobachten, frischen Fisch zu essen, es kann für mich nichts erholsameres geben. Ein Tag an der Ostsee lässt mich jedesmal wie ein neuer Mensch fühlen. Die rauhe Seeluft, die Sehnsucht, mit einem Kreuzfahrtschiff in die Ferne zu reisen, der Sand, das Meeresrauschen und die Sonne, das alles macht es perfekt für mich an diesem Ort.