Tag

Liebe Archives - Ute Donath

Und plötzlich fließen Freudentränen

By 60 ist das neue 40, Beauty & Style, Frau und Geld, Gedanken, Gesundheit, Netzwerken No Comments

Wie viele Menschen kennst du, die ihre Berufung im Leben gefunden haben?

Das ist eine wirklich spannende Frage, über die ich heute schreiben möchte. Auslöser für diese Gedankengänge war eine völlig überraschende WhatsApp-Nachricht, die ich am Freitag von meinem Sohn erhalten habe. Darin ging es genau um dieses Thema und er schrieb mir, dass er nur einen Menschen kennt, der seine Berufung gefunden hat, nämlich mich. Nachdem ich dann durch die Tränenvorhänge wieder einigermaßen klar sehen und denken konnte, ist plötzlich mein ganzes Leben vor meinem geistigen Auge vorbeigezogen und ich erkannte schnell, dass das gerade die wichtigste Erkenntnis meines Lebens war und ich bekam zu den Tränen noch Gänsehaut dazu. Mir wurde warm ums Herz und ich wusste in diesem Moment, dass ich noch nie so nah dran war an der Perfektion, wie ich mir mein Leben vorstelle.

Aber alles der Reihe nach…. Wer meine Blog aufmerksam liest, erkennt, dass ich mich noch nie im Leben mit der Normalität zufrieden gegeben habe. Ich wollte immer mehr, war davon überzeugt, dass jeder nur dann vollkommen glücklich, erfolgreich und zufrieden ist, wenn er das tut, was er liebt, denn dann muss man keine Sekunde mehr arbeiten. Mein Ausbruch aus dem Hamsterrrad fand schon ziemlich zeitig statt und damals begann meine Suche nach der Berufung in meinem Leben.

Ich will heute gar nicht auf meine beruflichen Stationen eingehen, nur stelle ich rückblickend fest, dass ich auf meinem Weg bis heute sehr viele Entscheidungen treffen musste. Diese waren auch oftmals falsch, so dass ich sie manchmal sogar zurücknehmen oder mit den Konsequenzen leben musste. Da ich mich erst in den letzten Jahren so richtig als Persönlichkeit entwickelt habe, hatte ich damals oft nicht die Stärke, meine Entscheidungen zu verteidigen und bzw. zurückzunehmen, so dass ich sie wegen meinem Umfeld oftmals auch ausgesessen habe, mit allen Problemen, die sich aus dieser Schwäche ergeben haben. Ich habe alle damit verbundenen Konsequenzen ertragen, viele Menschen verletzt und enttäuscht, einige Beziehungen sind daran zerbrochen, Freunde haben sich von mir abgewendet und ich habe sehr viel darunter gelitten, viele Tränen geweint und bin am Selbstzweifel nach den ständigen Misserfolgen fast zerbrochen. Alle diese Kämpfe habe ich natürlich allein mit mir und meiner Einsamkeit ausgetragen, nur weil ich nach außen nicht zugeben wollte, dass wiedermal eine meiner Entscheidungen falsch waren.

Und zu guter Letzt stand stets das Unverständnis meiner Familie, insbesondere meines Sohnes im Raum, der das alles nie so richtig nachvollziehen konnte, warum ich was so tue, wie ich es eben getan habe. Meistens haben nämlich meine Entscheidungen auch vor allem für ihn negative Konsequenzen gehabt, Scheidung, Trennungen, Umzüge, neue Partner, finanzielle Engpässe und auch fehlende Geborgenheit, da ich oft nicht für ihn da sein konnte.

Später kam dann noch ein tiefes Zerwürfnis zwischen ihm und mir hinzu, aus Gründen, die ich in dem Moment nicht verstanden habe, aber heute weiß ich, mein Sohn hatte einfach nur Angst um mich, wollte mich vor weiteren Fehlern warnen, da er stets nur darauf bedacht ist, dass es mir gut ging.

All das waren die Preise, die ich für meinen Erfolg gezahlt habe in meinem Leben, trotzdem habe ich unbewußt nie aufgegeben und immer daran geglaubt, dass auch ich es schaffen werde, meine Berufung zu finden und damit mich, meine Familie und alle Menschen in meinem Leben glücklich machen zu können.

Jetzt, nach dem langen Kampf von ca. 25 Jahren, bekomme ich soviel Zuspruch, Anerkennung, so viel Liebe und Lob und das vor allem von meinem Sohn, dass ich total stolz und berührt bin. Der Kampf hat sich gelohnt, mit allen Höhen und Tiefen, auch wenn ich es manchmal selbst nicht mehr geglaubt habe. Ich bin gewappnet für die Zukunft und allen Schwierigkeiten, die sich mir in den Weg stellen werden.

Ich bin von der Kuhweide ausgebrochen und habe mich als junges Nashorn durch den Dschungel gekämpft. Und glaubt mir, es waren mehr als fünf Kumpane von Murphys Kommitee, die mich von meinem Weg abbringen wollten. Aber ich habe sie alle besiegt….

Jeder, der sich gerade jetzt auch wieder Gedanken macht und mit sich selbst befasst, den Sinn des Lebens sucht oder eine ihm entsprechende Berufung finden möchte, dem kann ich nur raten, versuche viel, glaube an dich, triff viele Entscheidungen und ändere sie auch wieder, mache ganz viele Fehler, höre immer auf dein Bauchgefühl und probiere dich aus. Es ist egal, was andere von dir denken, denn am Ende werden die, die dich wirklich lieben, immer zu dir stehen und deinen Erfolg mit dir feiern.

In Dankbarkeit, Stolz und ganz viel Liebe für meinen wunderbaren Sohn.

Die Sache mit der Perfektion

By 60 ist das neue 40, Beauty & Style, Friseur, Gedanken, Gesundheit, Netzwerken, Sex No Comments

Es muss nicht immer alles perfekt sein, Hauptsache, du bleibst du selbst🙂
Dieses lustige Foto ist so aus einer Laune heraus entstanden, ich habe auf gar nichts geachtet, wollte nur die zerstrubbelten Haare aufs Bild bekommen, um klar zu machen, dass mal wieder ein Frisörbesuch ansteht

😆 Daraufhin sind alle meine Nachrichtenkanäle förmlich positiv explodiert und ich habe mich gewundert, warum das so ist🤔🤔🤔 Ganz einfach, sei immer du selbst, sei authentisch, versuche nicht, dich zu verstellen oder dauernd perfekt sein zu wollen, dann bist du nämlich das beste Exemplar von dir und das kommt bei allen gut an🤘

Das betrifft deine Wirkung auf das andere Geschlecht, die Herangehensweise in deinem beruflichen TUN, den Umgang mit deinen Liebsten und vor allem mit dir selbst🌞 Perfektion ist nicht immer förderlich, Authentizität dagegen schon. Auch wenn du glaubst, du bist in einer Sache noch nicht perfekt ausgebildet🙈…. TU es trotzdem, denn es heißt ja so schön….learning by doing💃 Alles andere kommt automatisch und es ist immer wieder spannend, wenn man erlebt, wie schön das Leben ohne die doofe Perfektion sein kann🤣 Probiert es einfach aus, lasst euch durch ständiges perfekt sein wollen nicht die Leichtigkeit des Lebens nehmen🙂Geht raus, probiert euch aus, lebt und liebt, lacht und tut das, was euch Spaß macht, denn es lohnt sich auf jeden Fall💃

Jeder Topf findet seinen Deckel….warum denn nicht beim Speed-Dating?

By 60 ist das neue 40, Gedanken, Netzwerken, Speed-Dating, Städte No Comments

Am Anfang war die Idee….

Es ist schon total witzig, wie sich mein Blog so entwickelt. Jetzt habe ich mehrere Anfragen zum Thema Speed-Dating erhalten. Das Ganze ist aus einer lustigen Idee in meinem Lieblingscafé hier in Gera entstanden. Der Betreiber Jan Zeißner und ich haben überlegt, welche Veranstaltungsreihe in seinem Café gut ankommen und auch besucht werden würde. Auf Grund der Anzahl und Anordnung der Tische sind wir u.a. sofort auf das Thema Speed-Dating gekommen. Nach dieser Idee nahm die ganze Sache ihren Lauf und nun sind wir am organisieren.

Der Ablauf unserer Planung….

Jeder Topf findet seinen Deckel…warum denn nicht beim Speed-Dating, das ist auch unsere Frage. Wir sind der Meinung, dass wir mit diesem Format erfolgreich sein werden. Dieser Beitrag soll nun dazu beitragen, Euch das Thema und den Ablauf der Veranstaltung schon einmal näher zu bringen.

Wir beginnen im Mai, denn wie heißt es doch so schön? Alles neu  macht der Mai….aber auch der Juni und der Juli, der August und auch der September….Die Veranstaltungen finden einmal im Monat immer am  Donnerstag statt, beginnend am 24.05.2018 um 19.30 Uhr. Es wird so sein, dass wir für folgende Altersgruppen das Speed-Dating anbieten: 30-40; 40-50 und 50plus bis egal. Jeder, der Interesse hat, kann natürlich auch altersübergreifend teilnehmen, wenn es Spaß macht. Es sollte nur so ungefähr passen.

An jedem Veranstaltungsabend gibt es jeweils 10 Plätze für Damen und Herren. Die Tickets dafür werden immer vorher über eine Eventfirma bereit gestellt und sichern uns somit die verbindliche Teilnahme der Interessenten. Über dieses Portal kann dann auch der gewünschte Termin ausgesucht werden. Das Ticketportal gebe ich zeitnah bekannt. Dann beginnen wir in Gera und werden bei Erfolg eventuell auch in andere Städte gehen.

Werbung ist nun das Wichtigste…

Wichtig ist es nun, dass wir ganz viel Werbung dafür machen, denn wir wissen, es gibt genug Interessenten. Sie müssen uns nur finden. Jeder von Euch, der einen kennt, der einen kennt, der einen Partner/In sucht, kann uns dabei unterstützen. Also bitte den Beitrag kräftig teilen. Wir erstellen dann noch für jeden einzelnen Termin eine Veranstaltung bei Facebook und Co.

Nun bin ich auf die Reaktionen sehr gespannt, es wird bestimmt ein Riesenspaß und wir freuen uns auf viele noch einsame Herzen, die mit unserer Hilfe vielleicht ihr Herzblatt finden.