Ein modernes Märchen…

…oder wie die Hanfpflanze zu ihrer Berühmtheit gekommen ist.

Heute möchte ich euch ein Märchen erzählen. Obwohl Märchen meist gruselig sind (z.b. Hänsel & Gretel) sind sie aber auch spannend und am Ende sind sie immer wahr und es wird meistens alles gut….

Also….

Es war einmal…

Es war einmal eine kleine Pflanze, die sich schon vor ca. 30000 Jahren auf der Erde ausgebreitet hatte. Vor 5000-6000 Jahren in China wurden dann die Menschen erstmals auf sie aufmerksam. Diese kleine Pflanze heißt Hanf ( Cannabis). Die Pflanze wuchs heran, war sehr pflegeleicht, hielt allen Witterungsbedingungen stand, wehrte alle Schädlinge ab und hielt den Boden, auf dem sie wuchs, immer gesund. Ihre Wuzeln wuchsen nämlich 1,50m in die Tiefe und die Wirkstoffe in den Wurzeln und ihre Verflechtung trugen immer dazu bei, dass die Böden fruchtbar blieben.

Die Menschen entdeckten die Pflanze als Bekleidung, als Baumaterial, stellten Seile daraus her, Abdichtungen und nutzten sie für das Wohlbefinden des Körpers. Die Medizinmänner fanden nämlich ganz schnell heraus, dass unsere kleine Pflanze auch für die Bekämpfung verwendet werden konnte.

So war durch unsere kleine Pflanze alles harmonisch, alle waren glücklich, gesund und zufrieden und niemand glaubte, dass sich daran jemals etwas ändern könnte. Aber leider hatten sich alle getäuscht, denn irgendwann kamen die Bösen und zerstörten diese Harmonie wegen ihrer eigenen niedrigen Bedürfnisse.

Die Bösen waren in diesem Märchen die großen Industriezweige, wie Bauindustrie, Papierindustrie, Bekleidungsindustrie, Landwirtschaft, Chemieindustrie, Kunststoffindustrie und zu böser Letzt, die Pharmaindustrie. Sie alle versteckten sich unter dem Deckmantel Betäubungsmittelgesetz, um diese kleine Pflanze zu vernichten und schließlich gänzlich zu verbieten.

So trug es sich zu, ausgehend von Amerika, dass durch Intrigen und Lügen die kleine Pflanze überall auf der Welt verschwunden war und sie somit ihre vielfältige Hilfe den Menschen nicht mehr zur Verfügung stellen konnte. Die Bösen kamen an die Macht und fingen an, die Erde zu zerstören, die Böden auszulaugen und zu vergiften durch Monokultur, die Menschen krank zu machen, alles mit dem Ziel, unmöglich viel Geld zu verdienen, ohne Rücksicht auf Verluste.

So nahm das Unheil seinen Lauf

  • durch die Verwendung von Plastik anstatt Hanf wird unsere Erde zugemüllt ( Siehe Weltmeere)
  • durch die Überpflanzung der Felder werden die Böden ausgelaugt und müssen durch Umweltgifte wieder fruchtbar gemacht werden
  • durch die Verwendung von Umweltgiften wird unser Ökosystem zerstört und dadurch sind Bienen und andere Insekten in Gefahr (durch die Zwischenbepflanzung mit Hanf könnte das vermieden werden)
  • durch die vielen Medikamente, die auf Grund all dieser Vergiftungen im Ökosystem den Menschen verschrieben werden müssen, werden Menschen immer kranker ( es ist ja bekannt, dass jeder Mensch in seinem Leben mindestens 1 Tablette einnehmen soll), anstatt auf die heilende Wirkung der Hanfpflanze zu vertrauen.
  • durch die Ausscheidungen der Menschen, die mit Medikamentenresten versehen sind, wird unser Trinkwasser verunreinigt.
  • durch die Herstellung von Papier aus Holz werden auf Dauer Wälder zerstört

All diese Dinge haben einen schleichenden Prozess, damit es niemand gleich bemerkt und genau das ist gewollt.

Aber ein Märchen wäre kein Märchen, wenn am Ende nicht ein Prinz kommt und Alle rettet. Im Fall unserer kleinen Pflanze waren es Forscher, die sich im geheimen Kämmerlein darum kümmerten, dass der offizielle Grund des Verbotes der Pflanze ( nämlich die berauschende Wirkung ) beseitigt wurde, um sie endlich wieder ihrer wahren Bestimmung zuführen zu können. Und sie haben es tatsächlich geschafft, eine neue Pflanzensorte zu züchten, die nur noch gesund macht, als Baumaterial verwendet werden kann, für Bekleidung, als Papier und Verpackungsmaterial und in der Landwirtschaft einsetzbar ist.

Endlich darf die kleine Pflanze wieder in Ruhe wachsen, anziehen, abdichten, dämmen, reinigen, schön machen und vor allem heilen, leider immer noch unter strengster Bewachung.

Aber die Guten haben gesiegt und der Siegeszug geht gerade rund um die Welt. Ich möchte mit meinem TUN dazu beitragen, allen Menschen davon zu erzählen, damit die kleine Pflanze endlich wieder die Königin der Pflanzen wird, die sie einmal war.

ENDE

Autor: Ute Donath

Alle Informationen zu diesem Thema bekommt ihr bei mir oder auf einem meiner Vorträge, einfach bei mir melden.

Leave a Reply

Solve : *
29 − 25 =


%d Bloggern gefällt das: